Veranstaltungskalender
Aktuelle Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender. Sie können auf Wunsch die Ergebnisliste als PDF-Dokument speichern oder ausdrucken und in den Urlaub mitnehmen!

Suche nach Veranstaltungen

Juni 2024
Mittwoch, 26.06.2024
Auf den Spuren der Vergangenheit im Gruber Dorfmuseum
Das Dorfmuseum in Grube hat Mittwochs und Freitags von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr für alle Gäste geöffnet.Es befindet sich in einem 1890 erbauten und für Grube typischem Wohnhaus. Es beherbergt mitten im Ort eine volkskundliche sowie vor- und frühgeschichtliche Sammlung und dokumentiert sehr anschaulich die Geschichte Grubes, die eng mit der Geschichte des Gruber Sees verbunden ist. Bestaunt eine alte Schlafstube oder die Klasseneinrichtung aus der alten Dorfschule.
www.dorfmuseum-grube.de

Copyright: Foto Dorfmuseum: Maren Weilandt - Fotohof Blohmster
Grube
Hauptsrasse, Dorfmuseum
16:00 - 18:00 Uhr
Details anzeigen
Freitag, 28.06.2024
Kräuter-Führung in Grube
Gräfin Platen ihre Gäste um 14.00 Uhr mit zu einem Kräuter-Streifzug durch die herrliche Natur rund um den Paasch-Eyler Platz in Grube. Die grünen Kostbarkeiten der Natur zeigen sich in jedem Winkel an dem zauberhaften Ort am Rande des Oldenburger Grabens, mit herrlichem Blick über die Niederung des ehemaligen Gruber Sees. Der Sommer bietet sich besonders an, für eine Reise durch die interessante Welt der Kräuter, denn jetzt grünt und blüht es überall in einer herrlichen Farbenpracht. Von der köstlichen Knoblauchrauke, der vielseitigen weißen Taubnessel, bis hin zum satten Spitzwegerich - gemeinsam wird gerochen, geschmeckt und viel Neues entdeckt. Spannend und kurzweilig vermittelt die Heilkräuter-Expertin ihr Kräuterwissen. Mit Begeisterung gibt sie überliefertes Wissen aus der Volksheilkunde weiter und erzählt geheimnisvolle Geschichten aus der Welt des Aberglaubens und der Mythen. Erworben hat Amely Gräfin Platen ihr Kräuterwissen in der Heilpflanzenschule Verden, ihre Erzählausbildung machte sie bei Jana Raile. Darüber hinaus gibt sie hilfreiche Tipps, wie sich die grünen Helfer zu verschiedenen Heilmitteln für den Hausgebrauch anwenden lassen und Anregungen für leckere Gerichte mit Kräutern.
Treffpunkt: Schwanenhäuschen Paasch-Eyler-Platz, 23749 Grube, 14.00 Uhr – 15.30 Uhr
Kostenbeitrag 2,50 €/Kind ab 10 Jahren, 5,00 €/Erw.
Grube
Schwanenhäuschen Paasch Eyler Platz
14:00 - 15:30 Uhr
Details anzeigen
Dorfmuseum - auf den Spuren unserer Vorfahren
Das Dorfmuseum in Grube hat Mittwochs und Freitags von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr für alle Gäste geöffnet.Es befindet sich in einem 1890 erbauten und für Grube typischem Wohnhaus. Es beherbergt mitten im Ort eine volkskundliche sowie vor- und frühgeschichtliche Sammlung und dokumentiert sehr anschaulich die Geschichte Grubes, die eng mit der Geschichte des Gruber Sees verbunden ist. Bestaunt eine alte Schlafstube oder die Klasseneinrichtung aus der alten Dorfschule.
www.dorfmuseum-grube.de

Copyright: Foto Dorfmuseum: Maren Weilandt - Fotohof Blohmster
Grube
Hauptstrasse, Dorfmuseum
16:00 - 18:00 Uhr
Details anzeigen
Die Gruber Boulefreunde laden ein
Jeden Freitag rollen die Kugeln auf dem Dunker'schen Platz in Grube. Die Boule-Freunde haben hier vor einigen Jahren ihr perfektes Eldorado gefunden. Auf zwei neu geschaffenen, wettkampfgerechten Bahnen, können hier Einheimische und Gäste die Kugeln rollen lassen. Hier treffen sich die Gruber Boulefreunde immer freitags zum gemeinsamen Spiel von 16.00 bis 18.00 Uhr. Bouleinteressierte sind dazu herlich eingeladen. Jeder Gast kann zuschauen und auch mal selbst spielen. Auf den Holz-Liegesofas und Sitzbänken kann man nach dem Spiel bei einem Picknick die Abendstunden erleben – oder man gönnt sich einen kleinen Imbiss vom Dunker Grill, der erst 2023 auf dem Platz neu eröffnet wurde.
Grube
Hauptstrasse, Boulebahnen auf dem Dunke'schen Platz
16:00 - 18:00 Uhr
Details anzeigen
Juli 2024
Mittwoch, 03.07.2024
Auf den Spuren der Vergangenheit im Gruber Dorfmuseum
Das Dorfmuseum in Grube hat Mittwochs und Freitags von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr für alle Gäste geöffnet.Es befindet sich in einem 1890 erbauten und für Grube typischem Wohnhaus. Es beherbergt mitten im Ort eine volkskundliche sowie vor- und frühgeschichtliche Sammlung und dokumentiert sehr anschaulich die Geschichte Grubes, die eng mit der Geschichte des Gruber Sees verbunden ist. Bestaunt eine alte Schlafstube oder die Klasseneinrichtung aus der alten Dorfschule.
www.dorfmuseum-grube.de

Copyright: Foto Dorfmuseum: Maren Weilandt - Fotohof Blohmster
Grube
Hauptsrasse, Dorfmuseum
16:00 - 18:00 Uhr
Details anzeigen
Fledermausführung mit Axel Kramer (Nabu)
Am Mittwoch, 3.Juli 2024, um 21.30 Uhr, nimmt Axel Kramer (BUND) seine Besucher mit auf eine hochinformative und spannende Fledermausführung in Grube. Welche Fledermausarten kommen bei uns in ihrem natürlichen Lebensraum vor? Wie sind die Lebensgewohnheiten der Jäger der Nacht, die mit den Ohren sehen? Axel Kramer vermittelt Wissenswertes, Bekanntes und Unbekanntes rund um das Thema "Fledermaus" mit Exponaten und Präparaten. Mittels Echolot werden die Ultraschallrufe der Fledermäuse hörbar gemacht. Die Führung verläuft durch das weitläufige, wunderschöne Pfadfindergelände bei der Kirche in Grube, wo die Fledermäuse beste Lebensbedingungen haben und ausreichend Insekten zur Nahrungsaufnahme finden.
Dauer ca. 1 1/2 Std., Kostenbeitrag 3,00 €/Pers., 10 € für Familien
Treffpunkt Fledermaushotel Grube | bei der St. Jürgen Kirche 4 |Start 21.30 Uhr
Grube
Bei der St. Jürgen Kirche
21:30 - 23:00 Uhr
Details anzeigen
Freitag, 05.07.2024
Dorfmuseum - auf den Spuren unserer Vorfahren
Das Dorfmuseum in Grube hat Mittwochs und Freitags von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr für alle Gäste geöffnet.Es befindet sich in einem 1890 erbauten und für Grube typischem Wohnhaus. Es beherbergt mitten im Ort eine volkskundliche sowie vor- und frühgeschichtliche Sammlung und dokumentiert sehr anschaulich die Geschichte Grubes, die eng mit der Geschichte des Gruber Sees verbunden ist. Bestaunt eine alte Schlafstube oder die Klasseneinrichtung aus der alten Dorfschule.
www.dorfmuseum-grube.de

Copyright: Foto Dorfmuseum: Maren Weilandt - Fotohof Blohmster
Grube
Hauptstrasse, Dorfmuseum
16:00 - 18:00 Uhr
Details anzeigen
Die Gruber Boulefreunde laden ein
Jeden Freitag rollen die Kugeln auf dem Dunker'schen Platz in Grube. Die Boule-Freunde haben hier vor einigen Jahren ihr perfektes Eldorado gefunden. Auf zwei neu geschaffenen, wettkampfgerechten Bahnen, können hier Einheimische und Gäste die Kugeln rollen lassen. Hier treffen sich die Gruber Boulefreunde immer freitags zum gemeinsamen Spiel von 16.00 bis 18.00 Uhr. Bouleinteressierte sind dazu herlich eingeladen. Jeder Gast kann zuschauen und auch mal selbst spielen. Auf den Holz-Liegesofas und Sitzbänken kann man nach dem Spiel bei einem Picknick die Abendstunden erleben – oder man gönnt sich einen kleinen Imbiss vom Dunker Grill, der erst 2023 auf dem Platz neu eröffnet wurde.
Grube
Hauptstrasse, Boulebahnen auf dem Dunke'schen Platz
16:00 - 18:00 Uhr
Details anzeigen
Mittwoch, 10.07.2024
Auf den Spuren der Vergangenheit im Gruber Dorfmuseum
Das Dorfmuseum in Grube hat Mittwochs und Freitags von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr für alle Gäste geöffnet.Es befindet sich in einem 1890 erbauten und für Grube typischem Wohnhaus. Es beherbergt mitten im Ort eine volkskundliche sowie vor- und frühgeschichtliche Sammlung und dokumentiert sehr anschaulich die Geschichte Grubes, die eng mit der Geschichte des Gruber Sees verbunden ist. Bestaunt eine alte Schlafstube oder die Klasseneinrichtung aus der alten Dorfschule.
www.dorfmuseum-grube.de

Copyright: Foto Dorfmuseum: Maren Weilandt - Fotohof Blohmster
Grube
Hauptsrasse, Dorfmuseum
16:00 - 18:00 Uhr
Details anzeigen
Beliebte Fledermausführung in Grube mit Axel Kramer (Nabu)
Am Mittwoch, 10. Juli 2023, um 21.30 Uhr, nimmt Axel Kramer (BUND) wieder seine Besucher mit auf eine hochinformative und spannende Fledermausführung in Grube. Welche Fledermausarten kommen bei uns in ihrem natürlichen Lebensraum vor? Wie sind die Lebensgewohnheiten der Jäger der Nacht, die mit den Ohren sehen? Axel Kramer vermittelt Wissenswertes, Bekanntes und Unbekanntes rund um das Thema "Fledermaus" mit Exponaten und Präparaten. Mittels Echolot werden die Ultraschallrufe der Fledermäuse hörbar gemacht. Die Führung verläuft durch das weitläufige, wunderschöne Pfadfindergelände bei der Kirche in Grube, wo die Fledermäuse beste Lebensbedingungen haben und ausreichend Insekten zur Nahrungsaufnahme finden.
Dauer ca. 1,5 Std., Kostenbeitrag 3,00 €/Pers., 10 € für Familien
Treffpunkt Fledermaushotel Grube | bei der Kirche 4 |Start 21.30 Uhr
Grube
Bei der St. Jürgen Kirche in Grube
21:30 - 23:00 Uhr
Details anzeigen
Freitag, 12.07.2024
Kräuter-Führung in Grube
Gräfin Platen ihre Gäste um 14.00 Uhr mit zu einem Kräuter-Streifzug durch die herrliche Natur rund um den Paasch-Eyler Platz in Grube. Die grünen Kostbarkeiten der Natur zeigen sich in jedem Winkel an dem zauberhaften Ort am Rande des Oldenburger Grabens, mit herrlichem Blick über die Niederung des ehemaligen Gruber Sees. Der Sommer bietet sich besonders an, für eine Reise durch die interessante Welt der Kräuter, denn jetzt grünt und blüht es überall in einer herrlichen Farbenpracht. Von der köstlichen Knoblauchrauke, der vielseitigen weißen Taubnessel, bis hin zum satten Spitzwegerich - gemeinsam wird gerochen, geschmeckt und viel Neues entdeckt. Spannend und kurzweilig vermittelt die Heilkräuter-Expertin ihr Kräuterwissen. Mit Begeisterung gibt sie überliefertes Wissen aus der Volksheilkunde weiter und erzählt geheimnisvolle Geschichten aus der Welt des Aberglaubens und der Mythen. Erworben hat Amely Gräfin Platen ihr Kräuterwissen in der Heilpflanzenschule Verden, ihre Erzählausbildung machte sie bei Jana Raile. Darüber hinaus gibt sie hilfreiche Tipps, wie sich die grünen Helfer zu verschiedenen Heilmitteln für den Hausgebrauch anwenden lassen und Anregungen für leckere Gerichte mit Kräutern.
Treffpunkt: Schwanenhäuschen Paasch-Eyler-Platz, 23749 Grube, 14.00 Uhr – 15.30 Uhr
Kostenbeitrag 2,50 €/Kind ab 10 Jahren, 5,00 €/Erw.
Grube
Schwanenhäuschen Paasch Eyler Platz
14:00 - 15:30 Uhr
Details anzeigen
Dorfmuseum - auf den Spuren unserer Vorfahren
Das Dorfmuseum in Grube hat Mittwochs und Freitags von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr für alle Gäste geöffnet.Es befindet sich in einem 1890 erbauten und für Grube typischem Wohnhaus. Es beherbergt mitten im Ort eine volkskundliche sowie vor- und frühgeschichtliche Sammlung und dokumentiert sehr anschaulich die Geschichte Grubes, die eng mit der Geschichte des Gruber Sees verbunden ist. Bestaunt eine alte Schlafstube oder die Klasseneinrichtung aus der alten Dorfschule.
www.dorfmuseum-grube.de

Copyright: Foto Dorfmuseum: Maren Weilandt - Fotohof Blohmster
Grube
Hauptstrasse, Dorfmuseum
16:00 - 18:00 Uhr
Details anzeigen
Die Gruber Boulefreunde laden ein
Jeden Freitag rollen die Kugeln auf dem Dunker'schen Platz in Grube. Die Boule-Freunde haben hier vor einigen Jahren ihr perfektes Eldorado gefunden. Auf zwei neu geschaffenen, wettkampfgerechten Bahnen, können hier Einheimische und Gäste die Kugeln rollen lassen. Hier treffen sich die Gruber Boulefreunde immer freitags zum gemeinsamen Spiel von 16.00 bis 18.00 Uhr. Bouleinteressierte sind dazu herlich eingeladen. Jeder Gast kann zuschauen und auch mal selbst spielen. Auf den Holz-Liegesofas und Sitzbänken kann man nach dem Spiel bei einem Picknick die Abendstunden erleben – oder man gönnt sich einen kleinen Imbiss vom Dunker Grill, der erst 2023 auf dem Platz neu eröffnet wurde.
Grube
Hauptstrasse, Boulebahnen auf dem Dunke'schen Platz
16:00 - 18:00 Uhr
Details anzeigen
Samstag, 13.07.2024
Vernissage - Grube und die Welt - mit Künstler Dr. Jürgen Henrich
Ausstellung zum Seefest in der Reet- gedeckten Scheune auf dem Paasch-Eyler-Platz mit Aquarellen von Dr. Jürgen Henrich.

Der aus dem Siegerland stammende Künstler, Jürgen Henrich, kommt seit über 50 Jahren nach Grube. Seine Liebe zu Land und Leuten hat Henrich nun in seinen Bildern verarbeitet. Ihn faszinierten schon immer die großen landwirtschaftlichen Betriebe, die Ostholsteinische Landschaft, die Steilküste am Rosenfelder Strand, die Vegetation in Form von Jahrhunderten alten Eichen, die Knicks, die Alleen und die Vogelwelt. Die lokale Küche war ein weiterer Pluspunkt auf seiner Liste, die für Grube und das Umland sprachen. Ob nun Fisch in diversen Zubereitungsarten oder deftigen Speisen wie "Großer Hans" oder die Holunderbeersuppe. ("Knicksupp’"). Vor allem aber war er angetan von den Menschen mit ihren knappen und klaren Aussagen und Antworten. Bei seinem letzten Ferienaufenthalt mit seiner Frau in Rosenfelde im August 2023, ging er morgens mit seinem Hund durch Siggeneben. Es war nicht sein erster Besuch dort, aber er war wieder angerührt von den Reet- gedeckten Häusern, den duftenden Rosen und bunten Gärten. Als er eine ältere gepflegte Dame ansprach mit folgenden Worten: "Sie haben es aber schön hier oben - oder", antwortete diese: "Was heißt hier ODER? " Recht hatte sie.

Henrich verarbeitet in seiner Aquarellmalerei seine persönlichen Eindrücke und Geschichten, die seit über 802 Jahren Grube ausmachen. So wird es in Grube für das nächste Jahr einen ganz besonderen Kalender geben, der zum Seefest, ab dem 13. Juli verkauft werden soll und auch im Tourismusservice Grube erhältlich sein wird.

Grube und die Welt - In der Ausstellung werden neben den Kalendermotiven auch einige seiner Porträts präsentiert, die der Künstler auf seinen Reisen in über 60 Ländern gezeichnet hat.
Grube
Paasch- Eyler-Platz
11:00 - 18:00 Uhr
Details anzeigen
Gruber Seefest
Großes Gruber Seefest - ab 11 Uhr auf dem Paasch-Eyler-Platz. Das traditioneller Gruber
Seefest findet nur alle zwei Jahre
statt. Umso größer ist die Freude,
denn am Samstag, von 11 Uhr bis
open end, wird in diesem Jahr
wieder auf dem Paasch-Eyler-Platz
in Grube ordentlich gefeiert. Der
Handwerker- und Gewerbeverein
aus Grube hat wieder ein abwechslungsreiches
Programm-Paket geschnürt – mit Jazz- Frühschoppen, Kunsthandwerker-Ausstellung, kulinarischen
Genüssen, Kinderaktionen, Blumenlotterie, und den Vogelberg-Musikanten.
Ab 19.00 Uhr spielt die Schlagerband Mendocino Express. Diese Highlight-Veranstaltung vom Kulturort Grube sollte man nicht verpassen. In diesem Jahr findet zum Seefest auch eine ganz besondere Vernissage statt: "Grube und die Welt" von 11 - 18 Uhr - in der Reet- gedeckten Scheune auf dem Paasch-Eyler-Platz mit Aquarellen von Dr. Jürgen Henrich. Der Künstler verarbeitet in seinen Aquarellbildern seine persönlichen Eindrücke und Geschichten, die seit über 802 Jahren Grube ausmachen. So wird es in Grube für das nächste Jahr einen ganz besonderen Kalender geben, der zum Seefest, ab dem 13. Juli, verkauft wird und auch im Tourismusservice Grube erhältlich sein wird
Grube
Paasch-Eyler-Platz
11:00 - 22:00 Uhr
Details anzeigen
Dienstag, 16.07.2024
Entschleunigung beim "Jamyoga" mit Amely Gräfin Platen
Amely Gräfin Platen lädt zum "Jamyoga" auf der Terrasse am Paasch-Eyler-Platz in Grube ein. "Jeder, der diese besondere Yoga-Art einmal ausprobieren möchte oder bereits Yoga-erprobt ist, wird begeistert sein" so Amely Gräfin Platen. "Jamyoga entschleunigt ohne große körperliche Anstrengungen." "Jamyoga" hat zum Ziel, innere Ruhe und Gelassenheit sowie Kraft für die Bewältigung des Alltags zu vermitteln. Die sechs Elemente Klang, Atem, Asanas, Meditation, Massage und Kräuterwissen sind harmonisch aufeinander abgestimmt. In jeder Jamyoga-Stunde steht eine Körperregion, bzw. ein Chakra im Mittelpunkt.
Jede Session dauert eineinhalb Stunden, den Kern bilden Asanas, Körperhaltungen aus verschiedenen Yogatraditionen, die den Energiefluss des jeweiligen Chakras positiv unterstützen. Zudem stellt Amely Gräfin Platen passende Heilkräuter und ihre Wirkung vor, setzt mit Klangschalen Elemente der Klangtherapie ein und zeigt Energie-spendende Massagen, die helfen, die eigene Körperwahrnehmung zu erweitern und zu vertiefen. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Bitte Yogamatte/Handtuch mitbringen. Kostenbeitrag 8,00 €/Pers. Treffpunkt ist die Aussichts-Terrasse auf dem Paasch-Eyler-Platz, bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Kaffeehäuschen statt.
Grube
Terrasse am Paasch-Eyler-Platz
17:30 - 19:00 Uhr
Details anzeigen
Mittwoch, 17.07.2024
Auf den Spuren der Vergangenheit im Gruber Dorfmuseum
Das Dorfmuseum in Grube hat Mittwochs und Freitags von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr für alle Gäste geöffnet.Es befindet sich in einem 1890 erbauten und für Grube typischem Wohnhaus. Es beherbergt mitten im Ort eine volkskundliche sowie vor- und frühgeschichtliche Sammlung und dokumentiert sehr anschaulich die Geschichte Grubes, die eng mit der Geschichte des Gruber Sees verbunden ist. Bestaunt eine alte Schlafstube oder die Klasseneinrichtung aus der alten Dorfschule.
www.dorfmuseum-grube.de

Copyright: Foto Dorfmuseum: Maren Weilandt - Fotohof Blohmster
Grube
Hauptsrasse, Dorfmuseum
16:00 - 18:00 Uhr
Details anzeigen
Fledermausführung mit Axel Kramer (Nabu) in Grube
Am Mittwoch, 17.Juli 2023, um 21.00 Uhr, nimmt Axel Kramer (BUND) wieder seine Besucher mit auf eine hochinformative und spannende Fledermausführung in Grube. Welche Fledermausarten kommen bei uns in ihrem natürlichen Lebensraum vor? Wie sind die Lebensgewohnheiten der Jäger der Nacht, die mit den Ohren sehen? Axel Kramer vermittelt Wissenswertes, Bekanntes und Unbekanntes rund um das Thema "Fledermaus" mit Exponaten und Präparaten. Mittels Echolot werden die Ultraschallrufe der Fledermäuse hörbar gemacht. Die Führung verläuft durch das weitläufige, wunderschöne Pfadfindergelände bei der Kirche in Grube, wo die Fledermäuse beste Lebensbedingungen haben und ausreichend Insekten zur Nahrungsaufnahme finden.
Dauer ca. 1,5 Std., Kostenbeitrag 3,00 €/Pers., 10 € für Familien
Treffpunkt Fledermaushotel Grube | bei der Kirche 4 |Start 21.00 Uhr
Grube
St.Jürgen Kirche in Grube
21:00 - 22:30 Uhr
Details anzeigen
Donnerstag, 18.07.2024
A capella vom Feinsten - The Gregorian Voices zu Gast in Grube
Mit mystischen Klängen verzaubern die acht ukrainischen Sänger des Ensembles THE GREGORIAN VOICES ihr Publikum.
Das Konzert ist ein mitreißendes Gänsehauterlebnis der besonderen Art.
Kristallklare Tenöre und stimmgewaltige Baritone und Bässe lassen den Kirchenraum erbeben. Gregorianischer Choral, orthodoxe Kirchenmusik und geistliche Lieder und Madrigalen aus der Zeit der Renaissance und des Barocks, treffen auf Klassiker der Popmusik. Am Donnerstag, 18. Juli, wird der Chor um 19.30 Uhr in Grube in der St. Jürgen Kirche zu Gast sein. Mit ihrem Leiter Georgi Pandurov und acht außergewöhnlichen Solisten tritt sie das Erbe des Männerchors GLORIA DEI an. Das aktuelle Vokaloktett aus Bulgarien hat es sich zur Aufgabe gemacht, die frühmittelalterliche Tradition des gregorianischen Chorals wieder aufzunehmen. Alle acht Sänger haben eine klassische Gesangsausbildung und singen gemäß der gregorianischen Tradition einstimmig und unbegleitet. Mit ihren hervorragenden Stimmen und zahlreichen Solostücken beweist der Chor, dass Gregorianik auch heute noch lebendig ist. Das Programm der GREGORIAN VOICES besteht aus klassisch-gregorianischen Chorälen, Liedern und Madrigalen der Renaissance und des Barock. Im zweiten Teil des Konzerts erklingen Klassiker der Popmusik, u.a."Ameno" (ERA), "Hallelujah" (Leonard Cohen), "My Way" (Frank Sinatra), "You raise me up" (Josh Groban), "Sailing" (Rod Steward), sowie weitere ausgewählte Klassiker der Popmusik. Das Ensemble erhielt zahlreiche internationale Auszeichnungen. Gregorian meets Pop – erleben Sie, wie in dem stimmgewaltigen Chorkonzert das Ensemble THE GREGORIAN VOICES einen Bogen zwischen Mittelalter und Moderne spannt und das Publikum mit ihren Stimmen mitreißt.Die Interpreten versprechen einen ganz besonderen Konzertabend mit Liedern und Popmusik für die Ewigkeit. Ein Feuerwerk purer Freude und Dynamik ohne jegliche instrumentale Begleitung.


Eine Veranstaltung der Musik Agentur Muhsik! Karten für 26,00 € im Vorverkauf Muhsik Agentur: Tel.: 0761-8707010, im Tourismus Service Grube, unter: 04364-471563 (gerne werden telefonisch Karten reserviert) | im Tourismus Service Kellenhusen | Tourismus Service Dahme | sowie im Weinschmecker Grube. An der Abendkasse sind die Karten für 29,00 € erhältlich.
Grube
St. Jürgen Kirche
19:30 - 21:30 Uhr
Details anzeigen
Freitag, 19.07.2024
Silvaflow - Waldfühlen mit Amely von Platen
Nachhaltige Führungen in der Natur sind für Grube schon immer ein wichtiges Thema. Das Programm in Grube wird nun durch "Silvaflow" ergänzt. In den eineinhalb Stunden stellt Amely Gräfin Platen die "Silvaflow-Methode" vor und lädt zu ersten Erfahrungen damit ein. Es handelt sich um eine etwas andere Herangehensweise als das klassische Waldbaden, ist aber durchaus damit vergleichbar. Es geht darum, über das Erleben der Natur mit allen Sinnen und anderen Mitteln in eine tiefe Begegnung mit sich selbst zu gelangen. Es werden verschiedene Übungen vorgestellt, die sich immer an den Ort, den Wald, bzw. die Landschaft anpassen. Mithilfe dieser Methode erlangt man einen entspannten Grundzustand, der helfen kann, den turbulenten Alltag besser zu bewältigen. Amely Gräfin Platen gibt Anleitungen für leicht nachvollziehbare Wahrnehmungsübungen oder Körperhaltungen, die man ohne weiteres später eigenständig nachempfinden kann. "Silvaflow" ist ein sanfter, unaufgeregter Prozess, der sich ganz organisch an die Bedürfnisse der Teilnehmenden anpasst.
Treffpunkt: Schwanenhäuschen Paasch-Eyler-Platz, 23749 Grube, 14.00 Uhr – 15.30 Uhr. Kostenbeitrag 2,50 €/Kind ab 10 Jahren, 5,00 €/Erw.
Grube
Paasch-Eyler-Platz
14:00 - 15:30 Uhr
Details anzeigen
Dorfmuseum - auf den Spuren unserer Vorfahren
Das Dorfmuseum in Grube hat Mittwochs und Freitags von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr für alle Gäste geöffnet.Es befindet sich in einem 1890 erbauten und für Grube typischem Wohnhaus. Es beherbergt mitten im Ort eine volkskundliche sowie vor- und frühgeschichtliche Sammlung und dokumentiert sehr anschaulich die Geschichte Grubes, die eng mit der Geschichte des Gruber Sees verbunden ist. Bestaunt eine alte Schlafstube oder die Klasseneinrichtung aus der alten Dorfschule.
www.dorfmuseum-grube.de

Copyright: Foto Dorfmuseum: Maren Weilandt - Fotohof Blohmster
Grube
Hauptstrasse, Dorfmuseum
16:00 - 18:00 Uhr
Details anzeigen
Die Gruber Boulefreunde laden ein
Jeden Freitag rollen die Kugeln auf dem Dunker'schen Platz in Grube. Die Boule-Freunde haben hier vor einigen Jahren ihr perfektes Eldorado gefunden. Auf zwei neu geschaffenen, wettkampfgerechten Bahnen, können hier Einheimische und Gäste die Kugeln rollen lassen. Hier treffen sich die Gruber Boulefreunde immer freitags zum gemeinsamen Spiel von 16.00 bis 18.00 Uhr. Bouleinteressierte sind dazu herlich eingeladen. Jeder Gast kann zuschauen und auch mal selbst spielen. Auf den Holz-Liegesofas und Sitzbänken kann man nach dem Spiel bei einem Picknick die Abendstunden erleben – oder man gönnt sich einen kleinen Imbiss vom Dunker Grill, der erst 2023 auf dem Platz neu eröffnet wurde.
Grube
Hauptstrasse, Boulebahnen auf dem Dunke'schen Platz
16:00 - 18:00 Uhr
Details anzeigen


© 2006 - 2024 SECRA Bookings GmbH, Neustadt/Ostsee | Datenschutz